Karin Becker Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde

Startseite

Zur Person

Osteopathie

Fußreflexzonentherapie

Medical Tape Concept

Hypnotherapie

Anwendungsbereiche

Kosten

Kontakt

Wegbeschreibung

Impressum


Anwendungsbereiche

Aufgrund der Ganzheitlichkeit von Osteopathie und Reflexzonentherapie am Fuß sind deren Anwendungsgebiete sehr vielschichtig; zum Beispiel:

  • orthopädische Beschwerden
    • Rückenschmerz, „Hexenschuß“, Ischialgie
    • Schulter- Nackenbeschwerden, „Tennisarm“ o.ä.
    • Bandscheibenvorfall, Schleudertrauma
    • Beschwerden nach Unfällen, Operationen oder durch Narben
    • auch als OP- Vorbereitung

  • neurologische Beschwerden
    • Kopfschmerz, Migräne, Neuralgien
    • Tinnitus, Schwindel
    • Kribbeln, Taubheitsgefühle, „einschlafende Hände“ u.ä.

  • internistische und urologische Beschwerden
    • Verdauungsstörungen
    • funktionelle Herzbeschwerden, Atembeschwerden
    • Blasenprobleme mit Miktionsstörungen, Blasenentzündungen

  • gynäkologische Beschwerden
    • Beschwerden bei Menstruation und/ oder Geschlechtsverkehr
    • Probleme während und nach der Schwangerschaft
    • unerfüllter Kinderwunsch/ Begleitung bei IVF
    • klimakterische Beschwerden

  • HNO, Zähne und Kiefer
    • Entzündungen von Nasennebenhöhlen und/ oder Mittelohr
    • vor und nach zahnärztlichen Behandlungen
    • vorbereitend und begleitend zur Zahnspangenbehandlung
    • Kieferprobleme, z.B. Verspannungen, Knacken, Zähneknirschen

  • Beschwerden bei Kindern
    • traumatische Geburt, z.B. Zange, Saugglocke, Kaiserschnitt
    • Frühgeburten
    • Schrei- und Spuckkinder, Verdauungsstörungen
    • Symmetriestörungen wie Schiefhaltung, Skoliose, Kopfform
    • Schlafstörungen
    • Entwicklungsverzögerungen
    • Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen
    • Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und Konzentrationsstörungen
    • häufige Infekte der Atemwege, des Magen-Darm-Traktes u.a.

  • außerdem: Ängste, Burnout Syndrom u.ä.

Hinweis: eine osteopathische bzw. komplementär-medizinische Behandlung ersetzt nicht den Besuch beim Arzt.
Der Einsatz dieser Therapien bedeutet nicht, daß die o.g. Erkrankungen immer heilbar oder auch nur besserungsfähig sind.